Shop    Info   Menu  ︎   


Nikolorede

Die folgende Rede wurde vom Künstler Milan Mijalkovic am 06.12.2019 in Wien geheim aufgenommen und ist Teil seiner investigativen künstlerischen Recherche zur Entstehung der Europäischen MigrantInnen-Organisation.
Diese sich neuformierende politische Gruppierung mit unterschiedlichem ideologischem und kulturellem Hintergrund sieht sich dem Demos, dem Staatsvolk gegenüber. In diesen Tagen bildet sich die neue politische Kraft verborgen vor den Augen der Öffentlichkeit in privaten Wohnungen, in den Peripherien der Städte. Sie spannt ein Netzwerk über ganz Europa mit dem Ziel in einer offenen Demokratie sichtbar zu werden.
Diese Recherche wurde durch eine Förderung des Otto Mauer Fonds ermöglicht.

Ich stehe wieder hier und bin dankbar. Ja, es ist schön zu sehen: wir werden immer mehr. Andererseits scheint es erschreckend, dass es so Viele sind. Das ist der Beweis, dass es Viele von uns nicht leicht haben. Für Viele ist die Situation unerträglich. Viele haben es schwer.

Ich bin erneut hier - gemeinsam mit euch - und auch ich glaube entschlossen und fest und ich wiederhole es mir immer wieder, wie ein Mantra oder ein Gebet. Ich rezitiere die einzige Parole der Migranten - Organisation und deren einzigen Rat: Werde nie ein Demokrat! Werde nie ein Demokrat!
Ich, Nikolaj von Myra, ich wiederhole es laut: Ich bin und ich werde nie ein Demokrat.

Sage es laut, öffentlich und klar: Ich bin Keiner und ich weiß warum. Werde nie ein Demokrat heißt: Sei für alle da. Ich bin kein Demokrat bedeutet: Ich bin für alle da! Für alle und nicht nur für ein Volk, nicht nur für ein Land. Wir sind für alle da! Ja, das ist es. Das ist es und Viele nehmen es langsam wahr.

Der Nikolo, der Nikolo ist kein Demokrat. Ich bin kein Überzeugungskünstler, kein Sprachzauberer, ich bin kein Stimmenjäger. Ich bin ein Geber, ein Helfer in der Not, ein Retter, ein Freund, ein Wohltäter, ein Gabenbringer, ein guter Kamerad! Nikolo-Geschenke bekommen doch alle, alle Kinder. Und die Freude ist groß. Weil ich das Antonym bin, der Gegenpol. Das Gegenteil bin ich. Auf griechisch und nicht nur auf griechisch: Ich bin der Undemokrat. Ich bin für alle. Ich bin für alle da.

Wir wählen die eigenen Stimmen. Jetzt reden wir! Jetzt spreche ich. Wir sind die Migranten. Wir sind Zigeuner, Roma und Sinti, Makedonier, Tschuschen, Türken, Afrikaner, Kurden, Bosnier, Serben... Kroaten, Russen, Ägypter, Slowenen, Ungarn, Slowaken, Polen... Europäer, Kommunisten, Anarchisten... Chinesen und Japaner... Araber. Die Arbeiter - sind wir.
Die Stimmlosen. Wir sind die Sklaven.
Wir sind Frauen und Männer und haben auch unsere Familien und Kinder. Bis jetzt waren wir die Gedemütigten, wir waren die Ruhigen, die Braven. Wir waren die Stillen. Aber wir haben eure Städte, eure Häuser, eure Banken, Büros, die Parks und die grünen Plätze, eure Rathäuser, die Museen, eure Kirchen und Parlamente... Wir haben eure Villen errichtet und gebaut, gereinigt, geputzt und gepflegt. Ja! Reichlich geschmückt und dekoriert sind eure Räume. Wohlhabend sind die Menschen hier, reich sind diese Länder. Produktiv ist die Wirtschaft, nachhaltig sind eure Wälder. Gut schmecken euch die Spritzweine, ergiebig sind eure Felder.

Wir sind die Saisonarbeiter. Wir sind die Putzfrauen des frühen Morgens. Nur wir sind auf den Baustellen. Wir sind die Männer vom Arbeiterstrich. Die osteuropäischen, die schwarzen, die blonden, die asiatischen Prostituierten - sind wir. Wir sind die Kassiererinnen, die Geflüchteten, verlorenen Flüchtlingskinder, die Lkw-Fahrer... Wir sind Knechte. Die Ausgeschlossenen ohne wahre Repräsentation, ohne Stimme, ohne Staatsbürgerschaft, ohne Protest- und Parteirecht... Ohne wahre menschliche Rechte!

Aber trotz alledem sind wir die Immer-Schuldigen. Wir, die Armen. Wir, die Nichtwähler. Ich bin schuld. Ich, Nikolaj von Myra, ich bin kein Demokrat, weil ich, ich bin und ich werde immer für alle da sein. Wir sind für alle da. Wir wählen alle! Wir sind die Migranten. Wir sind die Fremden. Ja es gehört gesagt: Die Undemokraten, die Überdemokraten - das sind wir. Die Überdemokraten, genau das, genau das sind wir.
2020
Red Carpet Showroom, Karlsplatz, Vienna 
Foto credits: Florian Schaller Thanks to: Simon Weber-Unger, Didi BUERO3



Copyright: Milan Mijalkovic, 2020