Shop    Info   Menu  ︎   


DAS ENDE DER REDE

20 Agitationen / 10 Reden


Allumfassende Zufriedenheit ist der Titel einer publizierten Rede von Milan Mijalkovic von Makedonien, in der er an ein verdrängtes, scheinbar unmögliches Ziel erinnert. Der Künstler, Autor und Architekt präsentiert nun erstmalig eine zwanzigteilige Bildserie, die dieser Allumfassenden Zufriedenheit entsprungen ist, sowie zehn seiner weiteren Reden.



Die zwanzig Agitationen sind mehrschichtige Flachwaren – lautlose Abbilder lärmender Demokratinnen und Demokraten, von Demokröts und Demokrötn, von Demkrts und Dmkrtn, von echten und wahren, von richtigen und wirklichen, von ehrlichen und heutigen Demokrat*innen. Markiert Mijalkovic mit diesen stummen Agitationen das Ende seiner Arbeit an der Rede oder das Ende der Rede überhaupt?

Erste Agitations-Zeichnungen von Mijalkovic waren Köpfe mit übergroßen, schwarz-aufgerissenen Mäulern. Auf den darauf folgenden Bildern trennt er die Mäuler auf, greift durch die Bildoberfläche und holt eine Zunge hervor, neugierig zu sehen, ob auf der Rückseite vielleicht etwas zu finden ist: Eine Idee, ein Zeugnis oder das ungeschriebene Protokoll einer Aktion?

Der Flachware werden Hohlräume zugefügt, so werden sie zu plastischen Masken, durch die Demokrat*inneninformation dringt: Die List der Verkleidung ist nötig, um zu Aufruhr zu verführen! So steht es schon in den antiken griechischen Komödien von Aristophanes: Männer spielen Frauen und Frauen spielen Männer, Bürgerinnen und Bürger verwandeln sich in Vögel, Frösche und in Wolken, um den Staat zu verhandeln.

Auch Mijalkovic erscheint in seinen Ansprachen in verschiedenen Rollen. In Zehn Reden, die als Audio- und Videodokumentation wiedergegeben werden, tritt er als Nikolo auf, als orthodoxer Priester, als Parlamentsabgeordneter, als die Demokratie selbst, trauernder Sohn, Google Assistant und als: Milan Mijalkovic von Makedonien. Seine demokratische Botschaft kennt jede und jeder. Und zwar auswendig.

[…] Pschhh, pschhhhhhhhhh, schhhh. Pschhhhhhh! Pschhhhhhhhh sch pschhhhh... […] Ist damit auch alles gesagt? Kann die Demokratie das: Alles sagen?


VERNISSAGE
14. Juni 2022
18:00 Uhr s.t.



GALERIE ESTERMANN + MESSNER
Projekt Raum / Große Sperlgasse 32-34  

Kuratiert von Dr. Ema Kaiser-Brandstätter
Text von Lucie Strecker  

Ausstellungsdauer bis 30. Juni 2022
Besichtigung: Donnerstag 14:00 - 18:00 Uhr
und nach Vereinbarung unter galerie@estermannmessner.at
In Kalender eintragen:



Bildlegende:
1) Agitation 008, 113 x 83 cm, Messer auf Graukarton, Milan Mijalkovic, 2022
2) Agitation 007,  113 x 83 cm, Lackstift auf Graukarton, Milan Mijalkovic, 2022


Copyright: Milan Mijalkovic, 2020