Allumfassende Zufriedenheit
Über das Apolitische



Der Band „Allumfassende Zufriedenheit: Über das Apolitische“ ist die Weiterbearbeitung einer performativen Rede des Künstlers und Architekten Milan Mijalkovic. 25 Minuten gesprochenes Wort auf 300 Seiten Buch werden zu Fragmenten, Wortbildern, Poesie. Die Rezeption selbst zur Performance.

In der gleichnamigen Rede, gehalten am 9. Mai 2019 in einem kleinen Wiener Gassenlokal, bezieht sich Milan Mijalkovic von Makedonien auf die Ursprünge der Demokratie, auf ihr Wechselspiel mit Menschheitsgeschichte und Naturereignissen, auf ihre Rituale in der Öffentlichkeit und ihre Erscheinungsbilder im Alltag. 




Ein Götterfunke.
Heidulf Gerngross

Wer soll über Demokratie sprechen, wenn nicht er, die Demokratie selbst.
Spasija Šuškalo



2019
Autor: Milan Mijalkovic
Vorwort: Anna Soucek
Grafische Gestaltung: Judith Mullan
Lektor: Christiane Lerbscher
Verlag: Album Verlag


Vielen Dank an: Tatomir Banicevic, Katharina Urbanek, Vito und Jakob Mijalkovic, Aleksandar Mijalkovic, Ljubica und Jovica Mijalkovic, Spasija und Milivoje Šuškalo, Heidulf Gerngross, Christina Werner, Selma Doborac, Judith Mullan, Sophia Rieder, Anna Soucek, Simon Weber-Unger, Michael Schluder, Josselin Black, Sergej Nikoljski, Srdjan Djurovic, Philipp Konzett, Vladimir Macura, Abd-Elazim Elzahar und Stephan Klinger.



Diese Publikation entstand
mit finanzieller Unterstützung von:




Copyright: Milan Mijalkovic, 2018